Fremdgehen für Anfänger – der Affären-Ratgeber

Seitensprung ? Passiert mir nicht, haben wir immer gedacht, ich liebe meinen Freund! Jetzt ist es aber doch passiert und hat sich zu allem Übel auch noch fantastisch angefühlt. Schlechtes Gewissen? Ihr seid nicht allein! Laut des Durex Local Report ist jeder zehnte Deutsche schon einmal fremdgegangen; laut der Süddeutschen Zeitung hatte bereits die Hälfte aller Männer und Frauen zwischen 25 und 55 Jahren einen Seitensprung. Für alle, die fremdgegangen sind oder mit dem Gedanken spielen, hier ein Ratgeber, damit euer Auswärtsspiel geheim bleibt.

Seitensprung: eine einmalige Sache

Dass Fremdgehen ein deutscher Volkssport zu sein scheint, soll natürlich kein Freibrief sein, tröstet aber ein wenig über den Umstand hinweg, dass ihr auch mal schwach geworden seid. Nur, wie geht es nach dem Seitensprung jetzt weiter?
Wenn es ein unbedeutender One-Night-Stand war, ist die Sache relativ einfach: Ihr haltet schön den Mund. Dem Liebsten den Seitensprung zu beichten, mag zwar eurer Vorstellung von Ehrlichkeit in einer Beziehung entsprechen, aber das Geständnis über einen Seitensprung würde dem Partner unnötig weh tun.

Überlegt euch genau, was ihr mit einer Seitensprung-Beichte erreichen wollt:Wollt ihr euer Gewissen erleichtern? Wollt ihr von eurem Partner die Absolution für den Seitensprung erhalten? Wollt ihr euer  Handeln dadurch legitimieren, dass ihr ihn in die Mitwisserschaft zieht?
Ihr solltet bedenken, dass ein Geständnis nur euch etwas nützt und eurem Partner unnötig des Vertrauens in eure Liebe beraubt. Auch wenn’s schwerfällt: Seid nicht egoistisch und behaltet euer kleines Abenteuer für euch!

Fremdgehen für Anfänger – Tipps für den perfekten Seitensprung

Sorgt für Freiraum
Wenn ihr jeden Morgen um halb 9 das Haus verlasst und abends immer um 19 Uhr zu Hause seid, lässt es sich schwer glaubhaft begründen, weshalb ihr auf einmal unregelmäßig heimkommt oder früher aufsteht.
Ihr habt einen großen Freundeskreis und treibt regelmäßig Sport? Fein, das verschafft euch schon einmal ein Alibi. Benutzt auf keinen Fall ein Treffen mit der besten Freundin oder anderen gemeinsamen Bekannten als Vorwand. Die Gefahr ist zu groß, dass euer ahnungsloser Schatz ebendiese Freundin auf das „neue Café“ anspricht, in dem ihr angeblich Mittag essen wart. Wählt stattdessen einen Bekannten, den euer Freund nicht leiden kann oder über den er nicht viel weiß. Vergesst nicht, euch hin und wieder tatsächlich mit euren Alibipersonen zu treffen!

Erzählt eurem Freund frühzeitig von „Projekten“, wenn ihr plant, arbeitsbedingte Überstunden als Ausreden zu nutzen.
Wenn ihr früher selten länger im Büro geblieben seid, wird es auffallen, wenn ihr plötzlich öfters Überstunden schieben müsst. Regelmäßige Überstunden müssen außerdem zu höherem Gehalt oder Freizeitausgleich führen. Einfacher ist das Geheimhalten von Nebenaktivitäten natürlich, wenn ihr nicht zusammen wohnt…

Grundsätzlich gilt: Haltet die Veränderungen an eurem Alltag möglichst gering und findet schlüssige Erklärungen für den Parfumwechsel, den neuen Sportkurs oder euer plötzlich erwachtes Interesse an zeitgenössischer amerikanischer Literatur.

Keine Seitensprünge mit Männern aus dem direkten Umfeld!
Auch wenn der süße Kumpel eures Freundes euch immerzu glühende Blicke zuwirft oder der Bruder eurer besten Freundin euch schon einmal gebeichtet hat, dass er euch wahnsinnig attraktiv findet – Finger weg!
Wenn ihr euren Liebsten schon hintergehen wollt, dann minimiert wenigstens die Möglichkeiten, dass es auffliegt und ihm damit den Todesstoß versetzt, dass es die ganze Zeit vor seiner Nase geschah. Und irgendeiner verplappert sich im Freundeskreis immer. Dass man nicht mit Arbeitskollegen ins Bett geht, versteht sich von selbst.

Seid clever beim Seitensprung
Vergesst den gängigen Tipp, den Lover unter „ADAC“ oder „Office“ im Handy zu speichern. Niemand wird regelmäßig abends aus dem Büro angerufen oder bekommt SMS vom ADAC. Besser, ihr verwendet den Namen einer Freundin und ändert ihn geringfügig. Seitensprungprofis speichern die Nummer gar nicht erst ab und lernen sie stattdessen auswendig. Als Ausrede geht gut: „Immer diese Werbe-SMS von der Telekom/Versicheurng/etc.“

Wenn ihr schon das Hotelzimmer und das Restaurant selbst bezahlen müsst, benutzt nie eure Karten. Kreditkartenabrechnungen und Kontoauszüge werden gern von misstrauischen Partnern gelesen, besser ihr habt immer genug Bargeld dabei.

Sucht euch mit eurem Lover neue Cafés und Restaurants in ungewohnten Stadtvierteln, wenn ihr schon unbedingt gemeinsam ausgehen wollt. Es könnte sonst peinlich werden, wenn ein Bekannter eures Liebsten euch Händchen haltend in dem Stammbistro sieht.

Die Affäre: stellt Regeln mit dem Lover auf

Eure kleine Affäre soll auch eine bleiben? Dann macht zu Beginn klare Ansagen.Wenn euer Lover selbst gebunden ist, umso besser.
Ist er jedoch Single, tappt ihr ganz schnell in die Liebesfalle und findet euch ratzfatz in einem hollywoodreifen Eifersuchtsdrama wieder. Macht klar, dass ihr nur ein Abenteuer wünscht und nicht mehr.
Klare Absprachen verhindern jedoch nicht, dass euer Lover vordergründig auf eure Bedingungen eingeht, heimlich aber hofft, dass mehr daraus wird. Vermeidet deswegen Pärchenverhalten wie gemeinsame Stadtbummel und romantische Schaumbäder, und führt die Liaison als das was sie ist: eine heiße aber kurzlebige Affäre.

Quelle: http://www.jolie.de/artikel/fremdgehen-fuer-anfaenger-der-affaeren-ratgeber-1150.html

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s